IT & Technik, Personal & Weiterbildung
Schreibe einen Kommentar

Professionell und zuverlässig: Zeiterfassung und Schichtplan von askDANTE

askDANTE
Werbung

Das aktuelle EUGH-Urteil rückt die Arbeitszeiterfassung wieder in den Fokus vieler Unternehmen. Darin wird festgestellt, dass Arbeitgeber die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer erfassen müssen und das nationale Gesetze, die nur die Erfassung der Überstunden vorsehen, nicht ausreichen. Wer sich jedoch jetzt auf die Suche nach dem passenden System macht, stellt schnell fest, dass der Markt mit Software für Zeiterfassung geradezu überschwemmt ist.

Hier lohnt sich ein Blick auf das Zeiterfassungstool askDANTE. Das Kieler Software-Ingenieurbüro Bader & Jene entwickelt seit 15 Jahren Software und hat vor 5 Jahren die Zeiterfassung askDANTE auf den Markt gebracht. Während dieser Zeit haben die Entwickler zusammen mit den Kunden die Software sukzessiv weiterentwickelt und so die Funktionalität an die praktischen Ansprüche der Unternehmen angepasst.

Zeiterfassung ist nicht gleich Zeiterfassung

Eigentlich ist Zeiterfassung eine ganz triviale Sache, denken viele. Mitarbeiter geben an, wann sie zur Arbeit kommen, wann sie gehen und wann sie Pause gemacht haben. Im Grundsatz stimmt das auch.

Doch schon allein durch rechtliche Vorschriften hat die Arbeitszeit bestimmte Rahmenbedingungen, die auch ohne Zeiterfassung ihre Gültigkeit haben. So müssen gesetzliche Pausenzeiten eingehalten werden, Höchstarbeitszeiten sollten nicht überschritten werden und auch Überstunden dürfen eigentlich nicht ohne Gegenleistung verlangt werden.

Genau hier setzt das EUGH-Urteil an. Es sieht die Rechte der Arbeitnehmer eingeschränkt, wenn diese die tatsächliche Arbeitszeit nicht dokumentieren und damit bei Streitigkeiten diese nicht belegen können. Zudem sehen die Richter die Einhaltung von Höchstarbeitszeiten und Ruhezeiten ohne Zeiterfassung als nicht gewährleistet an.

Gleichzeitig setzen sich zunehmend flexible Arbeitszeiten durch, die neue Fragen aufwerfen können. Wie geht zum Beispiel ein Arbeitgeber mit Feiertagen um, an denen die einen Mitarbeiter normalerweise arbeiten, andere aber nicht. Bekommen nur diejenigen frei, die dort auch arbeiten oder bekommen alle dafür Stunden gutgeschrieben?

Zeiterfassung als Assistenten sehen

Moderne Zeiterfassung ist heute mehr als das bloße Erfassen von Arbeitszeiten. Die Software errechnet automatisch die tatsächliche Arbeitszeit und berücksichtig dabei Zeitgutschriften für Feiertage, Krankheiten und Urlaubstage.

Gleichzeitig ist sie ein gutes Instrument, um festzustellen, ob Pausenzeiten und Höchstarbeitszeiten eingehalten werden. Zudem lassen sich verschiedene Überstundenregelungen und Zuschläge zuverlässig anwenden und rechtssichere Stundenzettel erstellen. All das macht die Zeiterfassung askDANTE besonders gut.

askDANTE Arbeitszeiterfassung: So einfach geht's

Diese Seite benutzt WP YouTube Lyte um YouTube Videos einzubetten. Erst wenn du auf den Play-Button klickst, kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

In der Software können verschiedene Arbeitszeitprofile erstellt werden, die dann den entsprechenden Mitarbeitern zugeordnet werden. Auf diese Weise sind auch unterschiedliche Regelungen innerhalb des Personalstammes möglich, der in der Regel nie homogen ist. Vorgesetzte haben andere Arbeitszeitregeln als Stundenkräfte oder Zeitarbeiter. Selbst die Einbeziehung von Freiberuflern ist bei askDANTE möglich.

Geräteübergreifende Nutzung

Beim Wort Zeiterfassung haben viele noch die Stempelkarten im Kopf, die man früher zu Beginn der Arbeit in ein Gerät stecken musste. Durch das Internet ist heute eine geräteübergreifende Nutzung von digitaler Zeiterfassung möglich. Die meisten Zeiterfassungstools bieten diese an, doch das Besondere an askDANTE ist, dass die Software zunächst für mobile Endgeräte gedacht war und daher von vornherein die Ansprüche an eine mobile Nutzung erfüllt.

askDANTE

askDANTE – Endgeräte

Darüber hinaus bietet askDANTE auch klassische Zeiterfassungsterminals an, die einfach an die Wand montiert werden können. Wer also den klassischen Weg bevorzugt, ist genauso gut bei askDANTE aufgehoben wie Unternehmen, die lieber über den PC oder mobile Endgeräte erfassen wollen.

Anträge, Anwesenheitskalender und Schichtplaner

Zusätzlich zur Zeiterfassung bietet das Tool eine umfangreiche Schichtplanung und Projektzeiterfassung an. Auch Urlaubsanträge können direkt über einen Self-Service-Bereich von den Mitarbeitern an ihre Vorgesetzten geschickt werden.

Das Profil für Mitarbeiter ist übersichtlich und leicht verständlich. Hier können die Zeitdaten abgefragt und Schichtpläne eingesehen werden.

Durch die Teamverwaltung sind weitere Funktionen möglich, zum Beispiel ein Anwesenheitskalender, der anzeigt, wann welcher Kollege im Urlaub ist oder aus anderen Gründen abwesend. Daran gekoppelt ist ein eigener Mitarbeiter-Kalender, in den die Benutzer Notizen hinterlassen können. Zum Beispiel, dass sie an einem bestimmten Tag früher gehen müssen oder auf einer Fortbildung sind. Die Notizen erscheinen dann im Teamkalender und werden auch während der Planung von Schichten angezeigt.

askDANTE Zeiterfassung: Modern und leicht verständlich

askDANTEInsgesamt besticht askDANTE durch das aufgeräumte Design und einer hohen Benutzerfreundlichkeit. Die Funktionalität ist hoch, kann aber nach Bedarf so eingestellt werden, dass nur die Funktionen zu sehen sind, die auch benutzt werden.

Die Möglichkeit ein Zeiterfassungsterminal dazu zu kaufen, kann für Unternehmen interessant sein, die eher eine klassische Variante der Zeiterfassung suchen.

askDANTE

Pin it!

Fotos: askDANTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.