IT & Technik
Schreibe einen Kommentar

Energieeffizienz: Beleuchtung & Nachhaltigkeit in Unternehmen

energieeffiziente Beleuchtung
Werbung

Das Energieeinsparungspotenzial bei der Beleuchtung wird von Unternehmen oft unterschätzt. Dabei sind hier die Möglichkeiten, Betriebskosten einzusparen, besonders groß. Durchschnittlich können Unternehmen ihren Stromverbrauch Im Bereich Beleuchtung um 70 % senken und damit weitaus mehr Einsparungen erzielen als Privatpersonen mit nur 40 %. Vor allem in großen Industriehallen sind große Einsparungen möglich.

WERBUNG

Wir stellen die besten Möglichkeiten für eine energieeffiziente Beleuchtung unter Nutzung neuester technologischer Innovationen vor und zeigen, wie Sie zugleich vermeiden, an der falschen Stelle zu sparen.

Warum LED das bessere Licht ist

WERBUNG

LED-Leuchten sind mit 1.400 Lumen etwa so hell wie Glühbirnen mit 100 Watt, verbrauchen aber 90 % weniger Energie. Durch ihre hohe Effizienz bei der Lichtausbeute ist der Energieverbrauch im Vergleich zu Halogenlampen sechs bis acht Mal geringer.

Fälschlicherweise gehen Gewerbetreibende und Unternehmer davon aus, mit Leuchtstoffröhren der Energieeffizienz bereits Genüge getan zu haben. Das ist aber ein Trugschluss, denn allein das Vorschaltgerät der Halogenlampe verbraucht 13 Watt.  So fällt  die Energiebilanz von LED-Leuchten mit 26 – 35 Watt gegenüber 71 Watt bei Leuchtstoffröhren deutlich zugunsten der LED-Leuchte ausfällt.

Hinzu kommt, dass die Anbieter ihren LED-Leuchtmittel immer effizienter machen. Die LED-Leuchten von Deutsche Lichtmiete bieten beispielsweise eine Lebensdauer von bereits über 100.000 Betriebsstunden bei einer Ausfallquote von unter 0,1 %. Das hilft auch der Umwelt, denn in der gleichen Zeit hätten vergleichbare Leuchtmittel schon ausgetauscht werden müssen und wären im Müll gelandet.

Zudem werden mit Hilfe einer professionellen Lichtplanung weitere Einsparpotenziale ausgeschöpft: Mit LED-Leuchten hoher Qualität und hoher Lichtausbeute und einer durchdachten Planung der Lichtpunkte anhand des wirklichen Bedarfs, lassen sich im Vergleich zur Altbeleuchtung in der Regel die Anzahl der Leuchten deutlich verringern und damit weitere Einsparungen erzielen.

Damit auch eine energieeffiziente Beleuchtung gleichzeitig die Sicherheit und Arbeitsqualität im Betrieb gewährleistet, wird in der professionellen Lichtplanung der Deutschen Lichtmiete auch die Wirkung von Licht und der starke Einfluss auf Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und Motivation der Mitarbeiter berücksichtigt.

Für welche Hallen und Räume empfiehlt sich welches Licht?

In Industriehallen kommen LED-Hallenstrahler unter anspruchsvollen Arbeitsbedingungen und bei einer Deckenhöhe von 30 Metern zum Einsatz. Für die Ausleuchtung anderer großer Flächen, wie Lagerhallen, eignen sich LED-Lichtbandsysteme.

energieeffiziente Beleuchtung

LED-Panel sorgen wiederum für eine harmonische, angenehme und gleichmäßige Beleuchtung und sind für Büros, Praxen und Verkaufsflächen das Lichtsystem der Wahl. LED-Röhren bestechen schließlich durch ihre Einfachheit und bieten sich vor allem als Ersatz für T8-Leuchtstoffröhren an.

WERBUNG

Smarte Lichtsysteme sind die Zukunft

Der Königsweg bei der Beleuchtung in Unternehmen sind in smarte Systeme eingebettete LED-Leuchten. Intelligente Beleuchtungssysteme erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Beleuchtung erheblich.

So lässt sich mit Tageslichtsensoren das Licht dimmen und in Abhängigkeit von der Sonneneinstrahlung vollautomatisch regulieren. Bewegungsmelder sind besonders in weniger frequentierten Räumlichkeiten wie Lagerhallen, Umkleiden, Gängen und sanitären Anlagen von großem Nutzen. Auch Zeitschaltuhren helfen dabei, den unnötigen Lichtverbrauch einzudämmen.

Intelligente Steuerung hilft dadurch zusätzlich die Beleuchtungskosten nachhaltig zu reduzieren.

Integration des Tageslichts und andere Ideen

Das Tageslicht ist die beste Lichtquelle, da der Mensch gemäß seinem evolutionären Bauplan am besten darauf eingestellt ist. Es lohnt sich also, diese Quelle auch für die Beleuchtung in Räumen bestmöglich zu nutzen.

Nach Angaben der Energieagentur NRW lassen sich mit Methoden der Lichtlenkung 30 bis 50 % an Beleuchtungskosten einsparen. Bewährte Ideen dafür sind Lichtlenksysteme, Lichtblenden und Reflektoren, die das Sonnenlicht zu den gewünschten Bereichen bringt. So kommt es dort hin, wo es benötigt wird oder wird von Stellen ferngehalten, wo Sonnenlicht blendet, beispielsweise auf Monitoren. Außerdem lassen sich durch weiße Wände laut Energieagentur  50 % der Beleuchtungskosten im Vergleich zu dunklen Wänden einsparen.

Eine harmonische und durchdachte Lichtverteilung, ob Tageslicht oder künstliches Licht, sorgt nicht nur für Einsparungen beim Stromverbrauch, sondern auch für eine bessere Lichtqualität ohne Blendung und Schatten.

WERBUNG

Licht kann man mieten

Unternehmen wie die Deutsche Lichtmiete bieten die Miete von Licht für Unternehmen an. Das Unternehmen vermietet dabei eigens entwickelte und gefertigte LED-Industrieleuchten, sorgt im Full-Service für die fachgerechte Montage der Beleuchtung und kümmert sich während der Mietlaufzeit um Wartung und Service.

Im Mietmodell vermeiden Unternehmer kostspielige Investitionen, bewahren ihre Liquidität und erhalten durch das damit verbundene Outsourcing Kapazitäten, um sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.

In einer Studie fand zudem das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES) heraus, dass sich das Mietmodell für Beleuchtung besonders lohnt, da Unternehmer im Vergleich zum Kaufmodell sofort von der Reduzierung der Beleuchtungskosten durch Umrüstung auf LED profitieren. Nach Abzug der Miete sind so Einsparungen von 15 % und mehr möglich.

energieeffiziente Beleuchtung

Pin it!

Fotos: Deutsche Lichtmiete
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.