Management & Controlling
Schreibe einen Kommentar

Wenn Lean-Management an seine Grenzen stößt – Drei Tipps, wie Sie durch Flow Work den Lean-Begriff weiterdenken können

Flow Work
Gastbeitrag von Olaf Günther

In meiner Tätigkeit als Unternehmensberater habe ich schon oft in ratlose Gesichter geschaut. Warum? Die Entscheider hatten Lean-Experten dafür engagiert, neue Methoden einzuführen und diese anzuwenden.

Sei es nun die 5S-Methode, die Wertstromanalyse oder auch die „7 Arten der Verschwendung“. Die Zahlen stimmten trotzdem nicht. Alle Beteiligten arbeiten fleißig und engagiert, aber das Gesamtergebnis war nicht zufriedenstellend.

Aber woran kann das liegen? Das Lean-Management wurde in diesen Fällen offensichtlich methodenorientiert angewendet und führte nicht zu besseren Prozess-Ergebnissen.

Lean-Management ist nur der Anfang

Ein Unternehmen, dessen Arbeitsprozesse reibungslos laufen, ist im Flow und erreicht optimale Ergebnisse ohne Verluste. Aber dieser Flow muss erst einmal hergestellt werden. Mit Lean-Management allein ist das nicht zu bewerkstelligen. Bei all den Vorteilen müssen Sie sich eines bewusst machen: Den Erfolg, den Sie mit Lean-Management erzielen können, hat Grenzen. Denn es legt den Fokus auf Verschwendung in der Wertschöpfungskette. Dieser Fokus reicht aber nicht aus.

Ich habe durch meine Arbeit mit verschiedenen Unternehmen erkannt, dass das Rezept zu ganzheitlichem, effizientem und effektivem ErfolgFlow Work“ ist. Mit „Flow Work“ können Prozesse in Unternehmen wieder in den Fluss gebracht werden. Mit Hilfe von Flow Work lassen sich Probleme und Verluste in der Organisation aufspüren, die durch Lean-Management allein unentdeckt bleiben.

Mit den folgenden Tipps können Sie in Ihrer Organisation den Lean-Begriff erweitern, weitere Fehlerquellen und Verluste aufspüren und so effektive Arbeitsprozesse schaffen.

1. Alle Mitarbeiter einbinden

Das methodenorientierte Erkennen und Eliminieren von Verschwendungen im Wertschöpfungsprozess durch Lean-Experten ist definitiv ein guter Start und eine gängige Vorgehensweise im Lean-Management. Aber nicht jeder Mitarbeiter im Wertschöpfungsprozess kann Experte der entsprechenden Methoden werden.

Neben den Wertschöpfungsprozessen gibt es außerdem die wichtigen Unterstützungsprozesse. Wenn aber nicht alle Prozesse und auch nicht alle Mitarbeiter in den Optimierungsprozess einbezogen werden, bleibt ein großes Verbesserungs-Potenzial unbeachtet. Für nachhaltige Verbesserungen sollten Sie einen Ansatz wählen, der jeden Einzelnen integriert.

Wenn Sie von einem beliebigen Unternehmen das Dach abnehmen und in die Organisation schauen, sehen sie viele Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Arbeitsprozessen. Welche davon sind noch wichtig? Welche davon sollten Sie verbessern?

So ist jeder Mitarbeiter in seinem Arbeitsfeld ein Experte mit einem persönlichen Ziele-Set. Wenn Sie alle Mitarbeitet dazu motivieren, Verluste und Verschwendungen im Hinblick auf die gemeinsamen Unternehmenszielsetzungen bei sich aufzuspüren und zu reduzieren, haben Sie einen großen Schritt dafür getan, dass alle Teams gemeinsam agieren und die Arbeitsprozesse fließen.

2. Prozessorientierung

Ein Weiterdenken des methodenorientierten Lean-Ansatzes bis zur ganzheitlichen Prozessorientierung erhöht das Verbesserungspotenzial und die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher Verbesserungsaktivitäten.

Wenn das Unternehmen nur auf Verschwendung in der Wertschöpfung blickt, übersieht es weitere wichtige Prozesse. Denn auch die Unterstützungsprozesse sind relevant, wenn Ihr Unternehmen erfolgreich sein soll.

Es ist also wichtig, dass Sie Ihr Blickfeld erweitern und jegliche Verluste im Unternehmen aufspüren. Auf diese Art sind nicht nur automatisch alle Mitarbeiter mit im Boot, sondern es werden sämtliche Arbeitsprozesse in Betracht gezogen, die für die Zielerreichung kritisch sind.

Auf Grundlage der Lean-Fähigkeiten, lernt die Organisation dabei, wie sie durch optimales Zusammenspiel aller Arbeitsprozesse die strategischen Ziele insgesamt verwirklichen kann.

3. Ganzheitliche Fähigkeiten aufbauen

Durch den Blick auf alle Prozesse im Unternehmen, erschließt sich ein weiteres Feld, das im Lean-Management nicht im Fokus steht: Der Aufbau ganzheitlicher Fähigkeiten für alle strategischen Handlungsfelder. Denn in jeder Organisation gibt es Bereiche, in denen die heutigen Fähigkeiten nicht ausreichen, um auch in drei bis fünf Jahren erfolgreich zu sein.

Stellen Sie sich heute schon die relevanten Fragen: „Welche Arbeitsprozesse brauchen Entwicklung? Welche Methoden wird mein Unternehmen benötigen, um Verluste zu erkennen und zu beseitigen? Wie sieht die Organisation aus, die diese Handlungsfelder pro-aktiv und effektiv vorantreibt?“

Durch das wiederkehrende Stellen dieser Fragen und das Erarbeiten von Strategien, können Sie dafür sorgen, dass Ihr Unternehmen auf dem Markt wettbewerbsfähig bleiben kann.

Lean-Management plus

Die Weiterentwicklung von Lean-Management hin zu Flow Work ist für alle Branchen und Organisationsarten von Bedeutung. Durch das Nutzen der vorangegangen Tipps, können Sie ungenutzte Potentiale in Ihrem Team und Ihrem Unternehmen aufspüren und so schließlich Flow Work erreichen. Damit die Arbeit fließt und Sie gute Gesamtergebnisse verbuchen können.

Über das Buch:

Klang des Erfolgs

Klang des Erfolgs*

Titel: Klang des Erfolgs: Wie Sie mit Flow Work Ihre Teams zur Hochleistung führen*

Inhalt: Selbstorganisation und Selbstverantwortlichkeit sind zwei beliebte Begriffe im Arbeitsalltag. Und doch enden diese Allheilmittel oft im Chaos enden.

In seinem Buch „Klang des Erfolgs“ liefert Olaf Günther Unternehmern hilfreiche Anleitungen, wie sie klare Strukturen schaffen, damit Erfolg möglich ist.

Gebundene Ausgabe: 326 Seiten
Verlag: Wiley-VCH; Auflage: 1. (11. April 2018)
ISBN-13: 978-3527509416
Preis: 24,99 Euro

Der Autor

Olaf Günther Für Olaf Günther ist klar: Selbstorganisation kann nur dann funktionieren, wenn es Spielregeln gibt und die Arbeit im Fluss ist. Dadurch können Energieblockaden aufgespürt und gelöst werden. Deshalb entwickelte er Flow Work. Damit liefert er das Erfolgskonzept für eine effektive und effiziente Arbeit.

Olaf Günther berät heute Unternehmen auf ihrem Weg zu Flow, Freude und Erfolg.

Mehr Infos unter: http://olafguenther.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.