IT & Technik
Kommentare 1

So lagern Sie ein Projekt auf hochwertige Weise aus

IT-Outsourcing
Werbung

Viele Unternehmen führen heutzutage bestimmte Funktionen über Dienstleister aus, von telefonischem Support über Verwaltungsaufgaben bis hin zu komplexen IT-Projekten.

WERBUNG

Wie wählt man jedoch einen zuverlässigen Outsourcing-Anbieter und wo sollte sich der Anbieter befinden – im In- oder Ausland?

Auswahl des Outsourcing-Standorts

WERBUNG

Welche Kriterien bestimmen die attraktivsten Länder für die Outsourcing-Softwareentwicklung? Natürlich diejenigen, die niedrige Kosten und die Verfügbarkeit hochqualifizierter IT-Fachkräfte bedeuten.

Eines der Länder, das häufig für das Outsourcing von IT-Projekten ausgewählt wird, ist Polen. Das Land ist bekannt für einen großen Pool von IT-Hochschulabsolventen mit vielen Programmierern, die internationale Anforderungen erfüllen. Der Grund für die wachsende Anerkennung des Landes liegt in seinem soliden Dienstleistungssektor und der großen Anzahl von Fachkräften.

Darüber hinaus macht die Stabilität der polnischen Wirtschaft das Land widerstandsfähiger gegen Wirtschaftskrisen. Polen bietet Anlegern ein günstiges Geschäftsumfeld und steht unter den 50 Ländern mit den höchsten Investitionen an zweiter Stelle.

Die Hauptfaktoren, die Polen in diese Position bringen, sind:

  • Geschäftsoffenheit
  • Technologische Bereitschaft
  • Berufliche Reife

Investoren schätzen auch die Professionalität und das Engagement der polnischen Mitarbeiter, die Qualität der Geschäftsinfrastruktur, die Freizügigkeit und das Steuersystem.

Ein Tool für den Vergleich und die Auswahl von IT-Outsourcing-Partnern

Nachdem Sie einige Anfrageformulare von den Outsourcing-Unternehmen erhalten und ausgewählt haben, mit wem Sie möglicherweise zusammenarbeiten möchten, besteht der nächste Schritt darin, die ausgewählten Lieferanten zu vergleichen. Aber wie vergleichen Sie Outsourcing-Dienstleister?

Die Bewertung potenzieller Outsourcing-Dienstleister sollte mit besonderer Sorgfalt erfolgen. Es gibt eine Reihe von Themenbereichen, die berücksichtigt werden müssen, z.B. Standort, Infrastruktur, Fachwissen und mehr.

Diese Kategorien müssen sorgfältig geprüft werden, indem sie beispielsweise in bestimmte Bereiche unterteilt werden, z.B. „Nachweis der erfolgreichen Implementierung ähnlicher Projekte oder Dienste“ oder „Anpassungsfähigkeit an unsere IT-Infrastruktur und -Methoden“. All dies kann unter der Überschrift „Erfahrung“ zusammengefasst werden.

Es ist dann wichtig sicherzustellen, dass jeder dieser Kategorien eine numerische Bewertung zugewiesen wird, beispielsweise auf einer Skala von 1 bis 10, um eine konsistente und zuverlässige Bewertung zu erhalten. Zu diesem Zweck gibt es ein herunterladbares Tool – die Scoring-Matrix – mit dem Sie den richtigen Outsourcing-Anbieter schnell und einfach auswählen können.

Die RFI-Scoring Matrix ist vollständig an Ihre Bedürfnisse anpassbar. Sie können sie nach Belieben bearbeiten und Ihre eigenen Kategorien und Bewertungsmethoden hinzufügen.

WERBUNG

Prozess der Zusammenarbeit

Die meisten europäischen Unternehmen behaupten, dass das Outsourcing von Diensten an vertrauenswürdige Dienstleister ein wichtiger Aspekt bei Umwandlungsprojekten ist. Über 90% wählen einen externen Spezialisten für die Unterstützung digitaler Umwandlungsprojekte.

Angesichts der Bedeutung, die IT-Outsourcing heute in der Geschäftswelt hat, ist es wichtiger denn je, die bedeutendsten Schritte im Outsourcing-Prozess und die Best Practices zu verstehen, die in jeder Phase angewendet werden.

Das Informationsblatt richtet sich an Unternehmen, die zuvor hauptsächlich interne Softwareentwicklung eingesetzt haben, oder an Unternehmen, die externe IT-Dienstleister eingestellt haben und nun ihr Outsourcing-Wissen systematisieren möchten.

Das Outsourcing-Zyklus-Informationsblatt ist ein nützliches (und unverzichtbares) Tool für das IT-Outsourcing, sobald Sie sich entscheiden, Ihr Projekt auszulagern bis zum Ende der Zusammenarbeit.

Es zeigt, wie der Prozess der Zusammenarbeit mit einem IT-Dienstleister aussehen könnte, und gibt hilfreiche Ratschläge, was in einer Geschäftsbeziehung zu beachten ist.

Software-Anforderungsspezifikation

Die Anforderungsspezifikation ist ein wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit, besonders bei der Softwareentwicklung. Dank ihr sind Auftraggeber und -nehmer immer sicher. Eine Software-Anforderungsspezifikation ist eine Sammlung von Anforderungen, die ein IT-Produkt erfüllen soll. Dies wird vom Kunden definiert oder formuliert und umfasst auch Produktskizzen.

Es ist wichtig, den aktuellen Status und die allgemeinen Ziele des Projekts sowie die Anforderungen aufzuzeichnen. Ein wichtiger Aspekt ist, wie das Produkt letztendlich aussehen oder welche Funktionen es ausführen soll.

Der Auftraggeber kann darin auch mögliche Qualitätsanforderungen und Akzeptanzkriterien definieren, so dass auch Korrekturen verhindert und somit das Produkt direkt auf den Markt gebracht werden kann.

Somit ist die Anforderungsspezifikation eine erhebliche Erleichterung für den Kunden und den Auftragnehmer, wenn er ein Angebot einreicht/erhält. Bei der Abgabe eines Angebots hat jeder die gleiche Informationsbasis, was bedeutet, dass Kommunikationsfehler und dergleichen ausgeschlossen sind.

IT-Outsourcing

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.