IT & Technik
Schreibe einen Kommentar

Unternehmenskontrolle online mit Schweizer Gütesiegel

myFactory
Werbung

Wenn sie mal eine private Mondmission in Erwägung ziehen, brauchen Sie zunächst eine große Rakete. Die zugegeben kostet.

Der Rest sind Peanuts!

Für die Berechnung komplizierter ballistischer Bahnen und Landeparameter reicht ihr Smartphone aus, spielend.

Also nicht nur in Vergleich zur Rechenleistung des 30-Kilo-Klotzes, den die Apollo 11 1969 an Bord hatte. Nein, auch für die Rechenkapazität der gesamten Bodenkontrolle. Damals wurden dafür ein paar hundert Quadratmeter Computerraum und der Strombedarf eines Dorfes gebraucht. Und der Unternehmer von damals konnte sich überlegen, ob er seine Kollegen lieber mit einem Mbit Speicherkapazität oder einer Staatskarosse vom Typ Mercedes Benz 600 beeindrucken wollte. Das zigtausendfache von Rechen- und Speicherleistung gibt’s heute für die Hosentasche.

Das Smartphone als Unternehmenspilot

Also wenn Sie schon keine Mondmission planen: Meinen Sie nicht, die Leistung Ihres Smartphones würde dann wenigstens zur Steuerung Ihres Betriebs ausreichen?

Das Smartphone als Unternehmenspilot ist die Idee hinter der Business-Software von myfactory Software Schweiz AG. Das Schweizer Unternehmen hat sich auf webbasierte  Software-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert.

Gerade kleine und mittlere Unternehmer möchten ihre Zeit für produktive Dinge wie Kundenakquise oder Kundenpflege nutzen. Mobilität gehört hier zum Geschäftserfolg. Doch auch wer unterwegs ist, möchte stets Zugriff auf Zahlen und Prozesse haben.

Die myfactory-Familie

Die Programme der myfactory-Familie bieten Anwendungen für Vertrieb (CRM), Einkauf, Verkauf, Lager (ERP), Produktion (PPS), Buchhaltung oder Portal (Webshop / Onlineshop) – alles auf dem Smartphone oder dem Tablet.

Die Startversion Team.ON! für CRM und Marketing gibt’s für einen Nutzer schon für 75 Franken (ca. 62 Euro) im Abo. Die Vollversion Factory.ON! mit allen Funktionen kostet von 290 bis 1.345 Franken (238 bis 1.105 Euro) für einen bis zehn Nutzer.

Der Anwender muss keine Software auf dem eigenen PC installieren. Der Zugriff erfolgt über den Internet Explorer aus der Cloud. Außer der Mobilität liegt der Vorteil der Softwarelösung auch im geringen Investitionsbedarf. Bestehende Abos können monatlich erweitert, verringert oder auch gekündigt werden. Cloud-Lösungen verursachen darüber hinaus keinen technischen Pflegeaufwand seitens des Unternehmens, weil sie ständig online aktualisiert werden.

Datensicherheit made in Switzerland

Weil Geschäftsdaten so sensibel sind, ist für jeden Unternehmer die Sicherheit seiner Daten von entscheidender Bedeutung für Cloud-Anwendungen. Vorkommnisse wie der NSA-Skandal haben hellhörig gemacht – gerade auch zum Thema Wirtschaftsspionage.

Die Server der myfactory tragen ein besonderes Sicherheits-Gütesiegel. Sie stehen im Cloud-Rechenzentrum der Swisscom. Die Daten werden laufend gesichert und die Backups in verschiedenen Rechenzentren der Swisscom gespeichert. Alle Daten bleiben in der Schweiz.

Foto: Jose Antonio Perez / shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.