IT & Technik
Kommentare 1

Warum Sie Webflow für Ihre Unternehmenswebsite nutzen sollten

Webflow
Werbung

Vor allem in der heutigen Welt, wo sich sehr vieles rein digital abspielt, möchten sich Unternehmen online von Ihrer besten Seite zeigen. Auf einer eigenen Website hat das Unternehmen dabei die volle Kontrolle darüber, wie es sich nach außen präsentiert und welche Inhalte auf der Website zu finden sind. Außerdem ist die Website weltweit und 24/7 zugänglich und dient meist als erstes digitales Auffangbecken für potenzielle Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner.

WERBUNG

Wie gut das Design der Website dabei ist, wird vor allem von der Agentur bzw. dem Freelancer bestimmt, der sie erstellt, aber auch von der Software, die dabei zum Einsatz kommt. In vielen Fällen beauftragen Unternehmen eine meist teure Entwickler-Agentur, die einen individuellen Internetauftritt programmiert (was sehr zeitaufwändig ist), oder sie greifen zu vorgefertigten Templates (Vorlagen) von bereits fertigen Websites, die dann nur noch mit Inhalten befüllt werden müssen. Letzteres machen viele Unternehmen entweder selbst oder zusammen mit einem vergleichsweise günstigen Freelancer bzw. einer Agentur. Der Nachteil dabei ist, dass auf Vorlagen basierende Websites sich oft sehr ähneln und es dadurch schwierig wird, sich von der Konkurrenz abzuheben und wirklich im Gedächtnis zu bleiben in den Weiten des Internets.

Die Software Webflow ist eine Art Zwischenlösung. Dem Anwender bleibt die volle Flexibilität eines Programmierers erhalten, es können also sehr individuelle und einzigartige Layouts umgesetzt werden. Gleichzeitig muss der Code aber nicht selbst “von Hand” geschrieben werden, was sehr viel Zeit und Ressourcen einspart. Webflow wurde speziell für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Webdesign Agenturen bzw. Freelancern entwickeln und ermöglicht es, zu vergleichsweise günstigen Preisen sehr einzigartige Unternehmenswebsites zu realisieren. In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber.

Was ist Webflow?

WERBUNG

Webflow wurde im Jahr 2013 in den USA gegründet und ist ein Software-Unternehmen. Webflow hat eine neue Plattform geschaffen, die es Designern mit wenig bis keinen Programmierkenntnissen ermöglicht, individuelle Website Layouts in der gleichen Qualität zu entwickeln, wie es ein professioneller Programmierer machen würde.

Neben diesem visuellen Interface für die Websprachen HTML, CSS und Javascript bietet Webflow zudem die Möglichkeit, eine Website über ihre Hosting-Infrastruktur mit nur wenigen Klicks online zu stellen und mit der gewünschten Domain zu verknüpfen. Für dynamische Website Bereiche, die sich regelmäßig verändern (z.B. ein Blog oder ein Karriereportal) bietet die Software außerdem ein flexibles CMS, das vom Webdesigner und dem Kunden gleichermaßen einfach genutzt werden kann.

Warum sollten Sie Webflow für die Website Ihres Unternehmens nutzen?

Die Gründe dafür Webflow für Ihre Unternehmenswebsite einzusetzen (sprich eine Agentur oder einen Freelancer damit zu beauftragen) sind sehr vielseitig.

Grundsätzlich gibt es aber drei Hauptargumente, auf die wir näher eingehen möchten:

  • Das Aktualisieren von Website-Inhalten,
  • die Möglichkeit der Differenzierung zur Konkurrenz
  • und das performante Website-Hosting.
WERBUNG

Unabhängig und einfach Inhalte aktualisieren

Webflow bietet eine spezielle Oberfläche für den Endkunden, die sehr intuitiv aufgebaut ist und es ermöglicht, Inhalte auf der Website (z.B. Texte und Bilder) so einfach wie in einem Word-Dokument zu aktualisieren. Es gibt also für den Endkunden kein kompliziertes Backend, sondern die Möglichkeit, Website-Inhalte visuell durch einfaches Anklicken direkt zu ändern. Das macht Sie völlig unabhängig von der Webdesign-Agentur, wenn es darum geht, kleine Änderungen auf der Website schnell und ohne Kosten umzusetzen.

Dasselbe gilt für das Hinzufügen neuer Inhalte in Bereichen wie z.B. einem Blog oder einem Karriereportal. Das Hinzufügen neuer Blogbeiträge oder Stellenausschreibungen können Sie dabei ebenfalls sehr einfach und völlig eigenständig umsetzen.

Sich von der Konkurrenz abheben

Bei der gigantischen Masse an Unternehmenswebsites im Internet ist es sehr schwierig, sich von Konkurrenten abzuheben und es zu schaffen, im Gedächtnis von potenziellen Kunden, Geschäftspartnern oder Mitarbeitern zu bleiben, die auf der eigenen Website landen. Um das zu erreichen, sollte das Design Ihrer Website auf Ihre strategischen Unternehmensziele einzahlen und maßgeschneidert darauf angepasst werden. Dass dies mit einem vorgefertigten Template, das es schon tausendmal online gibt und das jeder kaufen kann, nicht sehr gut möglich ist, ist einleuchtend.

Webflow bietet Ihrem Webdesigner hier schier grenzenlosen Freiraum, was die Kreativität und Individualität Ihrer geplanten Unternehmenswebsite angeht. Damit schaffen Sie ein langfristiges und einzigartiges Asset für Ihr Unternehmen, dass es kein zweites Mal im Internet gibt und von Konkurrenten nicht kopiert werden kann.

WERBUNG

Exzellentes Hosting

Das Hosting einer Website spielt eine sehr große Rolle für die Schnelligkeit, Sicherheit und die allgemeine Performance Ihrer Website. Webflow setzt auf das weltweite Server-Netzwerk von AWS und Fastly, auf welches sehr viele große Unternehmen (unter anderem Amazon selbst) vertrauen.

Damit stellen Sie sicher, dass Ihre Website:

  • schnell erreichbar ist (sehr gute Ladezeit)
  • sicher ist (HTTPS bereits integriert)
  • eine hohe Performance aufweist (sauberer Code, automatische Backups & Updates)

Alle diese Punkte sind insbesondere für Suchmaschinen wie Google enorm wichtig. Aus diesem Grund werden optimierte Webflow-Unternehmenswebsites in vielen Fällen auch sehr gut in den Google Suchergebnissen gelistet.

Wer Webflow nicht nutzen sollte

Webflow sollten Sie nicht verwenden, wenn es darum geht, in wenigen Tagen möglichst günstig eine kleine Website online zu stellen, um damit kurzfristige Ziele zu verfolgen oder eine neue Idee zu testen. Für derartige Vorhaben sind günstige Pagebuilder wie Wix oder Squarespace deutlich besser geeignet. Hier können Sie bereits für wenige hundert Euro schnell eine Website erstellen und dafür eine bereits fertige Vorlage verwenden.

Außerdem ist Webflow ungeeignet für Anfänger. Die Software ist sehr komplex und kann nur von Dienstleistern mit entsprechender Erfahrung (z.B. Webdesign Agenturen oder Freelancern) in vollem Umfang effizient eingesetzt werden. Wenn Sie Ihre Website also selbst erstellen möchten und keinen externen Freelancer damit beauftragen möchten, sollten Sie auf Webflow verzichten.

WERBUNG

Professionelle Webflow Webdesign Agenturen und Freelancer

Wie bereits erwähnt sollten Sie sich unbedingt professionelle Hilfe holen, falls Sie Ihre Unternehmenswebsite mit Webflow erstellen lassen möchten (außer Sie sind selbst Webflow-Experte). Im deutschsprachigen Raum ist das Angebot derartiger Agenturen zwar noch sehr begrenzt, es gibt aber durchaus eine überschaubare Auswahl an professionellen Partnern für Ihre Unternehmenswebsite, die mit Webflow arbeiten.

Auf dieser Website finden Sie zertifizierte Webflow Experten, die Sie unterstützen können. Die Liste können Sie nach Ländern filtern. Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum finden Sie am schnellsten, indem Sie Deutschland, Österreich und die Schweiz auswählen.

Webflow vs. WordPress

WordPress ist das bekannteste und am weitesten verbreitete CMS auf dem Markt. Dementsprechend viele Unternehmen setzen daher auf diese Software, wenn es um die eigene Website geht. Zurecht, WordPress ist ebenfalls eine großartige Software für die Erstellung individueller Internetauftritte. Leider wurde die Software aber nicht speziell für die Zusammenarbeit mit Webdesignern und deren Kunden entwickelt und bietet in der Grundversion nur beschränkte Freiheiten im Design einer Website, wenn man kein Programmierer ist.

Fazit

Für professionelle und vor allem individuelle Unternehmenswebsites ist Webflow hervorragend geeignet. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, eigenständig und unabhängig von Ihrer Webdesign Agentur an Ihrer Website zu arbeiten, kann Ihre Website durch individuelle Design-Möglichkeiten deutlich von denen Ihrer Konkurrenz abheben und bietet Ihnen durch exzellentes Hosting eine sichere, schnelle und zuverlässige Website, ohne manuellen Wartungsaufwand und damit verbundene Kosten.

Fall Sie Webflow für Ihre Unternehmenswebsite nutzen möchten, sollten Sie sich unbedingt von einer qualifizierten Agentur dazu beraten lassen, ob die Software in Ihrem Fall wirklich sinnvoll ist und welche Möglichkeiten Ihnen damit offenstehen.

Webflow

Pin it!

WERBUNG
Kategorie: IT & Technik

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.