Marketing & Vertrieb
Schreibe einen Kommentar

Schenk der Welt ein Lächeln…

Happy Sales
Gastbeitrag von Sandra Schubert, SCHUBs

Wer kennt nicht das Sprichwort „Schenk der Welt ein Lächeln und sie lächelt zurück!“? Dass dies auch im täglichen Leben funktioniert, zeigt diese selbst erlebte Geschichte: Auf dem Weg zu einer Konferenz in Hamburg, ging ich flotten Schrittes vom Hauptbahnhof Richtung Außenalster. Dort befindet sich das Grand Hotel Atlantic, vor dem die Gäste nach alter Tradition persönlich von einem Portier begrüßt werden. Als er mich kommen sieht, lächelt er erwartungsvoll in meine Richtung. Im Vorbeigehen erkläre ich – ebenfalls mit einem Lächeln – bedauernd: „Leider nein, heute nicht.“ In guter Stimmung, dafür hat die kurze Begegnung mit dem Portier gesorgt, checke ich wenig später in meinem Hotel ein. Ich plaudere kurz mit der Dame am Empfang. Wie angenehm, ich bekomme ein Room-Upgrate. Ein weiterer Positivschub. Und was soll ich sagen, das Glück war mir das ganze Wochenende hold.

Die von mir gemachte Erfahrung, beschreibt Barbara L. Fredrickson, eine bekannte Emotionsforscherin, als Aufwärtsspirale der positiven Emotionen, welche durch einen Mikromoment der Verbundenheit freigesetzt wird. Man kann es auch positive Psychologie nennen.

Eines hat mir meine Geschichte in Hamburg wieder einmal gezeigt: Wir sollten selbst viel öfter der Stein des positiven Anstoßes sein und nicht nur darauf warten, dass andere es tun. Denn: Aufgrund solcher Mikromomente ergeben sich, neben einem spontanen Glücksgefühl, oft auch langfristige positive Erfahrungen – ausgelöst beispielsweise durch neue Kontakte.

Um spontane Momente der positiven Verbundenheit zu generieren, braucht es oftmals weniger als man denkt. Wobei die eigene Präsenz im Augenblick eine große Rolle spielt. Mit seinen eigenen Gedanken im Hier und Jetzt zu sein, hilft uns dabei, die äußeren Einflüsse leichter und besser wahrzunehmen. Auf dieser Basis können wir dann meist auch unserer Intuition vertrauen und genau das sagen, was uns in diesem Moment in den Sinn kommt. Vorausgesetzt natürlich, es ist etwas Positives!

Folgende vier Appelle sorgen für mehr positive Begegnungen im Jahr 2018:

Bleiben Sie offen und neugierig!

WERBUNG

Sympathie und Aufmerksamkeit kann nur gewonnen werden, wenn man Menschen grundsätzlich mag. Emotionale Intelligenz in Form von situativem Einfühlungsvermögen gelingt uns umso besser, wenn wir neugierig auf den ganz bestimmen Menschen sind, der uns genau in diesem Moment gegenübersteht – neugierig auf seine Gedanken, seine Gefühle, auf seine Persönlichkeit.

Interessieren Sie sich also für Menschen und seien Sie immer offen für neue Erfahrungen. Wichtig dabei ebenso: Wer andere Menschen berühren möchte, muss auch seine eigenen Gedanken und Gefühle zeigen.

Seien Sie gelassen!

Eine wichtige Grundlage für positive Begegnungen mit unseren Mitmenschen ist innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Stress hat zur Folge, dass wir nicht offen für äußere Einflüsse sind und unsere Wahrnehmung deutlich eingegrenzt ist.

Je gelassener wir mit Situationen umgehen, vor allem, wenn etwas nicht so eintritt, wie wir es geplant oder uns erwünscht hätten, umso leichter gelingt uns ein Lächeln – über das, was gerade passiert und über uns selbst. Wer sich selbst nicht so ernst nimmt, wirkt gleich sympathischer auf andere!

Vertrauen Sie Ihrer Intuition!

Die meisten Menschen neigen dazu, also zu planen, zu berechnen und nach Abwägung aller Für und Wider mit dem Kopf zu entscheiden. Wir wollen einfach absolut sicher sein, das Richtige zu tun.

Manchmal – und gerade wenn es um Mikromomente der Verbundenheit geht – ist es allerdings hilfreicher, auf eine kognitive Analyse der Situation zu verzichten. Vertrauen Sie Ihrer Intuition!

Aufgrund unserer Menschenkenntnis können wir nämlich meistens sehr gut entscheiden, wie wir den Kontakt situativ herstellen. Ohne Absicht und Hintergedanken, einfach der eigenen Erfahrung vertrauend.

Glauben Sie an Spontanität!

Ein gelungener Stimmungscocktail gemischt aus Gelassenheit, Offenheit und Heiterkeit gelingt uns nur mit einer positiven Grundhaltung. Wenn wir uns öfter einmal nicht nur auf unser Handy konzentrieren, sondern das aufnehmen, was um uns herum passiert und spontaner darauf reagieren.

Überraschenderweise erhalten wir weitaus mehr positive Reaktionen, wenn wir nicht immer lange überlegen, sondern auch einmal unvermittelt sprechen und handeln.

Es lohnt es sich im Leben immer, offen zu sein für solche Begegnungen. Das verspricht uns Glücksgefühle, ungeahnte Chancen und in jedem Fall eine positive Grundhaltung, die für gute Stimmung bei sich selbst und seinen Mitmenschen sorgt.

Getreu dem Motto der Happy Sales Methode: „Glücklicher Mensch – glückliches Gegenüber!“

Die Autorin

Sandra SchubertSandra Schubert ist ein geborenes Kommunikationstalent und „Deutschlands charmanteste Verkäuferin“. Als erfahrene Expertin für Präsentation, Emotionale Intelligenz, Verkauf und Positive Psychologie schubst sie ihre Teilnehmer buchstäblich zum Erfolg. Deshalb ist sie national und international einfach als „die SCHUBs“ bekannt und beliebt.

Weitere Informationen unter www.schubs.com.

Buchtipp zum Thema

Happy Sales

Happy Sales*

Titel: Happy Sales: Mit Positiver Psychologie und Zeitmanagement zum Erfolg im Verkauf*

Inhalt: In ihrem Buch verbindet die erfolgreiche Verkaufsexpertin Sandra Schubert die relevanten Erkenntnisse der Positiven Psychologie und des modernen Selbst- und Zeitmanagements miteinander und wendet sie auf die Herausforderungen im Verkauf, im Vertrieb und in der Selbständigkeit an. Dabei schöpft sie aus ihren über 25-jährigen Erfahrungen, aus den eigenen Verkaufserlebnissen und aus hunderten von Trainings- und Coaching-Tagen.

Gebundene Ausgabe: 260 Seiten
Verlag: Wiley-VCH (13. Mai 2015)
ISBN-13: 978-3527508327
Preis: € 19,99

WERBUNG
Kategorie: Marketing & Vertrieb

von

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.