IT & Technik
Kommentare 1

Wichtige Software, die jedes Unternehmen besitzen sollte

Software

Ob als Start-Up, KMU oder Großkonzern – Ihr Unternehmen sollte regelmäßig auf den Markt schauen und nach neuer Software suchen. Denn in immer kürzer werdenden Abständen finden sich Programme und Tools, die das Arbeiten angenehmer, effizienter sowie sicherer machen.

WERBUNG

Gerade wenn man sich selbstständig gemacht hat, kann es schwerfallen, sich für die richtigen Tools sowie relevante Software zu entscheiden. Welche Software ist für Ihr Unternehmen wichtig? Wovon können Sie profitieren oder wie ein Eindringen von Hackern vermeiden?

Wozu dient eine Buchhaltungssoftware?

WERBUNG

Buchhaltung ist eine Aufgabe, die sogar in Ein-Mann-Betrieben unbedingt notwendig ist. Je mehr Menschen in Ihrem Unternehmen agieren, desto mehr Zeit wird diese Arbeit einnehmen. Eine Software kann Ihnen z.B. dabei helfen, Fehler bei rechtlichen Vorgaben zu Dokumenten, Formularen und Schriftstücken zu vermeiden. Zudem vereinfacht die Software Prozesse, die sich in regelmäßigen Abständen wiederholen.

Hierzu zählt beispielsweise die Lohnbuchhaltung. Denn das Abrechnen des Gehaltes eines jeden Mitarbeiters muss jeden Monat erneut vonstattengehen. Durch die Anwendung einer Buchhaltungssoftware werden die Erstellung von Lohnabrechnungen sowie die Berechnung der Sozialversicherungen vereinfacht.

Im Bereich des Rechnungswesens erleichtert die Software den Alltag insofern, dass sie regelmäßig prüft, ob Forderungen weiterhin offenstehen. Dies bietet den Vorteil, dass Sie nicht vergessen Rechnungen zu bezahlen und ausstehende Beträge schnell einfordern können.

Was ist ein Vulnerability Scanner?

Zu Deutsch wird der Vulnerability Scanner mit „Schwachstellen-Detektor“ übersetzt. Der Name lässt bereist erkennen, wozu Firmen sich eine solche Software zulegen sollten.

In jedem Unternehmen, ganz gleich aus welcher Branche, entstehen zahlreiche sensible Daten und Inhalte. Werden Schwachstellen nicht frühzeitig erkannt und ausgemerzt, kann es zu massiven Verlusten kommen. Denn Schwachstellen bieten Hackern einen leichten Eintritt in Ihre internen Daten.

Um solche Angriffspunkte zu vermeiden, sollte in regelmäßigen Abständen ein Scan mittels Software durchgeführt werden. Diese arbeitet anhand einer Liste aller bisher bekannten Schwachstellen ab. In nur einem Kalenderjahr wurden mehr als 14.000 Angriffsstellen identifiziert, welche dieser Liste zugefügt wurden.

Lassen Sie den Scan in regelmäßigen Abständen durch Ihre Systeme laufen, werden fehlerhafte oder mangelhaft agierende Prozesse aufgedeckt. Nun haben Sie die Möglichkeit mit einem Patch gegen die Eindringungsgefahr vorzugehen.

WERBUNG

Wie funktioniert Suchergebnisse Enterprise-Resource-Planning?

Ob in großen, mittelständigen oder zunehmen kleinen Unternehmen – Der Begriff ERP sollte Ihnen geläufig sein. Hierbei handelt es sich um ein Enterprise-Resource-Planning-Tool. Die Systeme sind so mächtig, dass es in einigen Firmen ganze Abteilungen gibt, die sich nur mit der Wartung und Instandhaltung der Software beschäftigen. Dies zeigt auf, wie sinnvoll die Arbeit mit einem solchen Programm sein kann.

Doch wozu dient es? ERP hat drei grundlegende Aufgaben. Zunächst einmal geht es um die Ressourcenplanung. Das System ermöglicht es Unternehmen, stets einzusehen welche Ressourcen für welche Arbeit eingesetzt werden. Wenn sich Warenbestände dem Ende neigen, können Sie sich eine Warnmeldung aus dem System ausgeben lassen oder das System selbst dazu veranlassen, einen gewissen Warenbestand zuzukaufen.

Doch nicht nur Warenbestände werden in der Ressourcenplanung begutachtet. Ebenfalls lassen sich Arbeitszeiten, Mitarbeiter oder auch Liefertouren detailliert einplanen.

Eine weitere Aufgabe ist die Fusion. Bei der Zusammenführung sorgt das ERP System dafür, dass alle Unternehmensbereiche in nur einem einzigen Programm einsehbar werden. Somit ist es möglich, dass Sie die Buchhaltung mit der Logistik oder auch der Verplanung von Arbeitszeiten koppeln. Dies macht es einfacher, Daten auszutauschen und erspart Ihnen immense Kosten. Denn viele Programme, die man professional außerhalb des privaten Rahmens nutzen möchte, bedürfen einer zum Teil kostenintensiven Lizenz.

Mit der Vereinheitlichung geht die dritte Aufgabe von ERP einher. Schließlich sind Unternehmen immer darauf bedacht, jedem Mitarbeiter die gleichen Dokumente, Formulare sowie Abläufe bereitzustellen. So kommt es nicht zu Unsicherheiten oder gar Fehlern bei der Durchführung von Prozessen. ERP vereinheitlicht alle Dokumente, sodass jeder Mitarbeitende auf einheitliche Daten zugreift.

Behalten Sie Ihr Unternehmen im Blick

CRM, was Customer Relationship Management bedeutet, ist ein weiterer Bereich, in dem eine Software Ihr Unternehmen unterstützen kann.

Es handelt sich um ein Tool zum Sammeln aller relevanten Daten rund um Ihre Kunden, Zulieferer, Produzenten aber auch weiteren Unternehmen, mit denen Sie in Kontakt stehen.

Doch welches sind die Aufgaben dieser Software? Zunächst gilt es alle relevanten Daten zu diversen Personengruppen abzuspeichern. Das CRM erfasst daher E-Mail-Adresse, Telefonnummern und vieles mehr. Je nachdem wie viele Informationen Sie einspeichern möchten, ist sogar das Hinterlegen eines Profils auf einer sozialen Plattform möglich.

Doch nicht nur die Daten zu den Kunden sind so zentral abgespeichert. Durch die Software soll ein gesamtheitliches Bild vom Kunden geschaffen werden. Bestellvorgänge, besondere Wünsche und mehr lassen sich in Bezug auf den Kunden hinterlegen.

Dies bringt Ihnen den Vorteil, dass Sie ein Muster erkennen können, auf welches Sie reagieren. Die Beziehung zu Ihrem Kunden kann somit deutlich verbessert werden.

WERBUNG

Nicht am falschen Ende sparen

Wenn es um Software-Anwendungen geht, sind gerade Start-Ups zunächst voller Euphorie. Denn die Programme erleichtern nicht nur den Arbeitsalltag, sie eröffnen auch ganz neue Wege. Doch schon auf den ersten Blick werden Sie sicherlich erschrecken. Denn der Erwerb der Lizenzen ist sehr teuer. Wenn zahlreiche Mitarbeitende an den Rechnern diese Lizenz benötigen, können hohe Geldsummen aufkommen.

Dies sollte jedoch nicht Ihre Überlegung anregen, zu kostengünstigeren Mitteln zu greifen. Denn meist gehen mit besonders günstigen Produkten oder gar Freeware-Lizenzen geringe Sicherheitsmaßnahmen einher. Eine kostenlose Version kann genutzt werden, um einige Test durchzuführen. Anschließend sollten Sie sich jedoch für den Erwerb der Vollversion entscheiden.

Zudem bringen Vollversionen einen großen Vorteil bei der Anwendungsvielfalt. Zahlreiche Anwendungsgebiete lassen sich erst mit dem Erwerb einer bestimmten Lizenz nutzen und somit in den Arbeitsalltag einbringen.

Software

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

  1. Pingback: Wichtige Software, die jedes Unternehmen besitzen sollte – Heikes Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.