Personal & Weiterbildung
Kommentare 1

Gute Gründe für Personaldienstleister

Personaldienstleister
Werbung

Die Suche nach geeignetem Personal wird immer aufwändiger und schwieriger. Im War for Talents greifen selbst alte HR-Hasen mittlerweile gerne auf professionelle Hilfe durch Personaldienstleister zurück. Egal ob es um hochspezialisierte Fachkräfte oder um kurzfristige Unterstützung des bestehenden Teams geht.

WERBUNG

Professionelle Personalvermittler sind Experten in Sachen Mitarbeitersuche und können, richtig eingesetzt, zu einer großen Stütze im Bereich Human Resources werden.

Personaldienstleister oder Personalvermittler

WERBUNG

Vorab eine kurze Definition der Begrifflichkeiten. Personaldienstleister wie Zeitarbeitsfirmen werden fälschlich oft auch als Personalvermittler bezeichnet. Der wesentliche Unterschied ist, dass Personaldienstleister Arbeitskräfte selbst anstellen und dann den Auftraggebern zeitlich begrenzt überlassen („vermieten“) und auch nur Kosten für tatsächlich geleistete Arbeit anfallen.

Personalvermittler hingegen werden von Firmen konkret beauftragt neue Mitarbeiter zu suchen, die dann direkt vom Auftraggeber angestellt werden oder auf selbstständiger Basis für das Unternehmen arbeiten. Die Gründe, warum man einen Personaldienstleister oder -vermittler einschaltet, können sehr unterschiedlich sein:

  • Fehlende Ressourcen: Wenn keine eigene Personalabteilung vorhanden ist oder die eigenen Recruiter ausgelastet sind.
  • Zeitdruck: Wenn eine oder mehrere Stellen schnellstmöglich besetzt werden müssen.
  • Positionen mit hohen Anforderungen: Wenn spezielle Positionen besetzt werden müssen, und dafür passende Fachkräfte selten oder schwer zu finden sind.
  • Diskretion: Wenn ein Unternehmen nicht möchte, dass die Suche nach neuen Mitarbeitenden bekannt wird.

Zeit und Nerven sparen

Für welche Form der Dienstleistung man sich entscheidet ist letztlich von den unternehmerischen Zielen und der Personalstrategie abhängig.

Wichtig ist in jedem Fall, dass man bei der Wahl des Dienstleisters auf dessen Erfahrung in der jeweiligen Branche achtet. Denn nur wer die spezifischen Gegebenheiten und Anforderungen kennt, kann auch das richtige Personal finden.

Wenn es beispielsweise um Personal in der Hotel-, Gastronomie oder den Handel geht, können oft sehr kurzfristige Aufträge oder saisonale Spitzen die Ressourcen sprengen. Wer schnell Mitarbeiter benötigt, muss sich also auf seinen Personalvermittler verlassen können.

Dann kann man auch von den Vorteilen profitieren:

  • Weniger Aufwand: Die Personalvermittlung übernimmt einen Großteil der Arbeit wie Personalsuche, Ausschreibungen erstellen, Bewerbungen sichten, Vorauswahl treffen, etc.
  • Schneller: Die Personalvermittler haben große Datenbanken mit Kontakten und können dringende Positionen dadurch schneller besetzen.
  • Schwierige Positionen besetzen: In ihrem Netzwerk haben Personalvermittlungen oft auch Kontakt zu Kandidaten, die gerade nicht aktiv auf Jobsuche sind. Die Vermittler haben Erfahrung, wo und wie sie spezielle Fachkräfte finden können.
  • Beratung: Viele Personalvermittlungen beraten und unterstützen bei Fragen rund ums Arbeitsrecht und die Vertragsgestaltung.
WERBUNG

Vorteile auch für Arbeitssuchende

Neben den Vorteilen für Unternehmen, kann eine Registrierung bei einem Personaldienstleister auch für Berufseinsteiger, Quer- oder Wiedereinsteiger von Vorteil sein.

Zum Beispiel kann man bei einem Einsatz als Zeitarbeiter Einblicke ein Unternehmen kennenlernen und vielleicht ergibt sich sogar eine Fixanstellung. Wer nach einer längeren Pause, wie beispielsweise nach der Elternzeit, neue Erfahrungen sammeln möchte, kann auf diese Weise sein Können und Wissen unter Beweis stellen.

Was der Spaß kostet

Natürlich fallen auch Kosten für diese Art der Dienstleistung an, dem sind aber die internen Kosten für die Personalsuche entgegenzustellen. Diese sind nicht zu vernachlässigen, vor allem bei schwierig zu besetzenden Positionen. Ganz abgesehen von den Ressourcen, die gebunden sind und nicht für die Kernaufgaben der HR-Abteilung frei sind.

Bei der Zeitarbeit (wird auch Arbeitnehmerüberlassung bezeichnet) wird pro Arbeitsstunde oder eine Monatspauschale gezahlt. Die Personalvermittlung erhält in der Regel eine erfolgsabhängige Provision. Diese errechnet sich anteilig vom ersten Jahresgehalt des neuen Mitarbeiters. Üblich sind 20 bis 30 Prozent. Kommt kein Arbeitsvertrag zustande, erhält die Personalvermittlung nichts.

Personaldienstleister

Pin it!

WERBUNG
Kategorie: Personal & Weiterbildung

von

Angie Eichler

Angie Eichler ist gelernte Drucktechnikerin und ausgebildete Marketingkauffrau, seit 2004 ist sie selbstständig tätig und ihr beruflicher Werdegang führte sie von klassischer Werbung über div. Marketingaufgaben zur Leitung eines österreichischen Fachverlags. Seit 2012 lebt sie als freie Redakteurin und Texterin ihre Leidenschaft für das geschriebene Wort aus. Bei Bedarf kombiniert sie ihre organisatorische Kompetenz, ihre Kreativität und die Lust am Schreiben für Großprojekte wie die Entwicklung des Österreichischen Vorlesetags. Mehr unter http://www.angelads.at/.

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.