IT & Technik
Kommentare 1

Onlinesprechstunden – ein Trend, der immer mehr Popularität gewinnt

Onlinesprechstunden
Werbung

Seit der Zulassung der Telemedizin durch die Bundesärztekammer 2018, wird diese immer beliebter. In manchen Ländern Asiens schon länger im Alltag fest verankert, steigt die Zahl der virtuell durchgeführten Sprechstunden auch hierzulande fortwährend.

WERBUNG

Diese positive Tendenz in der Telemedizin hat sich wegen der hochansteckenden Natur des SARS-CoV-2-Erregers seit Anfang 2020 deutlich verstärkt. Immer mehr Bundesbürger nehmen das Angebot virtueller Sprechstunden aus Bequemlichkeit oder aus Angst vor einer Ansteckung mit COVID-19 an.

Vorteile der Telemedizin

WERBUNG

Die Vorteile der Telemedizin gehen jedoch weit über die reine Bequemlichkeit und den Infektionsschutz für Patienten hinaus.

Hier sind zunächst die deutlich geringeren Wartezeiten anzuführen. Während es vor einem traditionellen Arztbesuch oft länger dauert bis man telefonisch einen Termin vereinbaren kann, der dann häufig mehrere Tage, wenn nicht Wochen in der Zukunft liegt, sind die Abläufe in der Telemedizin deutlich schneller. Nachdem man sich beispielsweise die App des Anbieters Kry runtergeladen, sich dort angemeldet und seine Versichertendaten eingegeben hat, muss man nur noch einige Fragen zu den Symptomen beantworten, bis man einen freien Termin wählen kann. Zum Zeitpunkt des Termins wird man dann pünktlich vom Arzt per Videotelefonie angerufen, während man in Arztpraxen und Krankenhäusern häufiger mehrere Stunden warten muss.

Zudem öffnet die Fernbehandlung vielen Menschen erst den Zugang zu professioneller medizinischen Versorgung. Personen, die sehr abgelegen und in ländlichen Regionen leben, müssen häufig weite Wege auf sich nehmen, um einen Arzt zu besuchen. Da die Anreise für viele kranke Menschen beschwerlich ist oder sie sich die Anfahrt finanziell nicht leisten können, kann hier die Telemedizin ihre Vorteile voll ausspielen.

In der Telemedizin entfallen aber nicht nur die Kosten für die Anreise des Patienten. Da für die Durchführung virtueller Sprechstunden deutlich weniger Platz und Personal benötigt wird, sind Onlinesprechstunden für den behandelnden Arzt deutlich günstiger als traditionelle Sprechstunden und senken somit die Kosten für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung.

Nachteile der Fernbehandlung

Den vielen großen Vorteile stehen jedoch ebenfalls einige Nachteile gegenüber. In erster Linie sind diese auf die räumliche Distanz zwischen Arzt und Patient zurückzuführen.

Natürlich sind manche körperlichen Untersuchungen aufgrund der physischen Distanz nicht immer möglich und es wird somit in manchen Fällen ein physischer Arztbesuch notwendig.

Starkes Wachstum der Branche erwartet

Diese Nachteile sind für die Sparte der Medizin aber nicht wachstumsbremsend und es ist davon auszugehen, dass die Telemedizin ihren Siegeszug fortführen wird. Analysten von PitchBook gehen davon aus, dass die große Nachfrage nach digitalen Gesundheitsdienstleistern aufgrund von Corona und den großen Einschränkungen, die infolge der Pandemie für die traditionelle Behandlung von Kranken entstanden sind, in kürzester Zeit zu deutlichem Umsatzwachstum führen wird.

Da in den Onlinesprechstunden auch Rezepte und Krankschreibungen ausgestellt werden können, sind sie Patienten besonders für die anstehende Grippesaison zu empfehlen. Bei einer virtuellen Sprechstunde schützt man nicht nur sich selbst, sondern auch andere vor einer Ansteckung.

Onlinesprechstunden

Pin it!

WERBUNG

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.