IT & Technik
Schreibe einen Kommentar

Umweltfreundliches Büro (nicht nur) bei Hitze

Umweltfreundlichkeit - Ventilator
Werbung

Der Aspekt der Umweltfreundlichkeit wird auch in geschäftlichen Gebäuden immer wichtiger. Mit wenigen kleinen Maßnahmen lässt sich schon viel erreichen, um als Geschäftsinhaber einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Diese müssen keine Kosten verursachen; im Gegenteil. Schon der Einsatz eines kostengünstigen Ventilators statt der teuren Klimaanlage kann helfen, das Büro umweltfreundlich zu gestalten und trotzdem die ersehnte Abkühlung an heißen Tagen zu bringen.

Hitze im Büro die kalte Schulter zeigen

Herrscht aufgrund von sommerlichen Temperaturen Hitze im Büro, kann dies zu Konzentrationsstörungen führen. Daher gilt es, der Hitze den Kampf anzusagen.

Am besten gelingt dies mit Ventilatoren, der umweltfreundlichen Alternative zu Klimaanlagen. Ventilatoren sorgen für die wohlverdiente, schnelle Abkühlung bei geringem Stromverbrauch. Außerdem können sie nahezu überall platziert werden – eine bestimmte Bürogröße ist nicht erforderlich. Ein anderer Pluspunkt für Ventilatoren: sie sind günstig in der Anschaffung.

Der Luftzug des Ventilators sorgt für eine schnelle Verdunstung des Schweißes auf der Haut, sodass Büromitarbeiter eine angenehme Kühlung erfahren. Allerdings erfolgt diese nur punktuell – die allgemeine Raumtemperatur wird nicht abgesenkt. Hochwertige Ventilatoren für eine nachhaltige Leistung findet man preiswert bei gaerner.

Warum die Klimaanlage im Büro keine Lösung ist

Klimaanlagen im Büro werden immer häufiger eingesetzt – allerdings sind sie unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit die schlechteste Wahl. Da sie nicht nur die Umgebungstemperatur konstant herunterkühlen, sondern die Luft auch entfeuchten sollen, gelten sie als wahrer Energiefresser, der die Stromkosten in die Höhe treibt.

Schon in der Anschaffung sind Klimaanlagen teuer. Auch erfordert ihr Einbau oft zusätzliche Dämmmaßnahmen für das Bürogebäude, die ebenfalls finanziell zu Buche schlagen.

Der Gesundheitsaspekt ist auch nicht zu verachten: Die durch Kühlgeräte ausgetrocknete Luft greift rasch die Schleimhäute der Mitarbeiter an. Eine Erkältung im Hochsommer ist bei dauerhaftem Einsatz der Klimaanlage fast vorprogrammiert.

Ganz nebenbei Strom und Wasser sparen

Nicht nur die Devise „Ventilator statt Klimaanlage“ leistet einen Beitrag zum Umweltschutz im Büro. Ganz nebenbei kann man Strom sparen, wenn nicht benötigte Geräte konsequent abgeschaltet und Ladegeräte nach der Aufladung aus der Steckdose gezogen werden.

Der Einsatz von energieeffizienten Geräten mag außerdem in der Anschaffung zunächst teurer sein, langfristig bringt er aber eine Ersparnis mit sich.

Dasselbe gilt für den Umstieg auf umweltfreundliche LED-Leuchtmittel für die Bürobeleuchtung und die Verwendung wassersparender Kaffeemaschinen. Tropfende Wasserhähne sollten überdies zeitnah repariert werden, um eine Verschwendung von Leitungswasser zu vermeiden.

Papiermüll im Büro reduzieren leicht gemacht

Der Papiermüll in Büros reduziert sich aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung wie von selbst – indem beispielsweise Kundeninformationen oder Grußkarten per E-Mail verschickt werden.

Büroangestellte können außerdem aktiv Papiermüll vermeiden, indem Luftpolsterumschläge mehrfach genutzt und Einwegprodukte wie Pappbecher oder Papiertücher im Büro vermieden werden.

Die Maßnahmen zeigen: Das Büro umweltfreundlich zu gestalten, muss weder zeitaufwendig noch kostenintensiv sein, leistet aber einen großen Beitrag zum Klimaschutz.

Umweltfreundlichkeit

Pin it!

Kategorie: IT & Technik

von

Unternehmerhandbuch

Dieses Fachmagazin richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Existenzgründer, die nicht für jedes Thema eine Fachabteilung haben. Hier gibt es praktische Tipps zur Unternehmensführung, die selbständig umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Du wissen möchtest, welche Daten wir beim Hinterlassen eines Kommentars speichern, schau bitte in unsere Datenschutzerklärung.